KLASSISCHE ZUSATZINSTRUMENTE VON ATIWE

WO KLASSIK DRAUF STEHT, MUSS AUCH KLASSIK DRIN SEIN

atiwe bring mitte Oktober eine eigene klassische Instrumentenserie heraus. Diese soll nicht nur durch ein klassisches Design, sondern auch durch die klassisch, qualitative, hochwertige Funktionalität überzeugen. Zum Marktstart werden folgende Zusatzinstrumente erhältlich sein; Öltemperatur, Öldruck, Wassertemperatur und Voltmeter.

Gerade diese vier Instrumente sind unheimlich wichtig, um einen alten Motor schonend zu fahren und frühzeitig Gefahren zu erkennen.

PRODUKTDETAILS

  • Design in der Anmutung eines Anzeigeinstrumentes der Baujahre 1940 bis 1990
  • Zifferblatt in Schwarz / Weiß mit weißem Zeiger
  • 52mm Durchmesser
  • Beleuchtetes Display
  • Skalenwerte realistisch für klassische Fahrzeuge
  • 90° -Skala bedingt durch Verwendung eines klassischen Kreuzspulenmagnet-Messwerks
  • Diese Messwerktechnologie mit zwei gegeneinander wirkenden Spulen kompensiert die üblichen Temperatur- und Versorgungsspannungs-Schwankungen und besitzt eine Skala optimierte Dämpfung. Daher eine optimale Technik für Fahrzeuge diesen Alters.
  • Weitestgehend keine elektronischen Bauteile. Daher robust ausgelegt gegen Spannungsspitzen in alten Bordnetzen.
  • Messwerk äußerst stabil und langlebig (z.B. entgegen gängigen Drehspulmesswerken werden keine Federn verwendet)
  • Langzeitstabilität der Messwertanzeige und damit auf hohe Lebensdauer ausgelegt
  • Korrosionsgeschütze und reibungsreduzierte Lagerung der Messwerknadel
  • Messwerk mit separatem, eigenem Blechgehäuse zusätzlich gegen magnetische / Elektrische Felder geschirmt
  • Beleuchtung zeitgemäß mit noch handelsüblicher Glühlampe 12V / 3W (in Bajonettfassung 9mm)
  • Zeiger dezent beleuchtet
  • Farbe der Beleuchtung veränderbar durch Wechseln gegen andersfarbige Glühlampe (Lampenlack) oder mit den beiliegenden farbigen (rot, grün, blau) Kappen
  • Beleuchtung stufenlos dimmbar wie das Armaturenbrett
  • Skalenglas in Echtglas, Schutz gegen Beschädigung oder Verletzungsgefahr reduziert durch hohen Einfassring in verchromten Aluminium.
  • Stoßabsorption durch unsichtbare Lagerung mit Kunststoffring
  • Gehäuse aus stabilem Blech (0,6mm) und mit Verzinkung korrosionsgeschützt
  • Metallwinkel für Befestigung 1,5mm Stärke. Verschraubt am Gehäuse mit 2 x M5 Muttern
  • Weitestgehend Verzicht auf die Verwendung von sichtbaren Kunststoffteilen
  • Analog-Instrument
  • Inklusive Geber

EIN KLASSIKER KEHRT ZURÜCK

ATIWE STARTET WIEDER MIT DER FELGEN PRODUKTION

Die berühmte atiwe aluminium Felge im Lochkreisdesign aus den 80er Jahren kehrt zurück.
Vor gut 35 Jahren wurde die Felge, im normalen Sprachgebrauch auch oft „Käseloch-“ oder „Wählscheibendesign“ Felge, für verschiedene Fahrzeughersteller angeboten.
Nun nach über 35 Jahren lässt die Firma atiwe die Felge wieder in einer Sonderserie aufleben und will damit gerade den Young- und Oldtimerfreunden eine klassische Felge mit H-Zulassung bescheren.

TECHNISCHE DETAILS
Die Käselochfelge wird ausschließlich in 7 x 15“ ET23 5/112 Loch produziert. Dabei wurde sie an den heutigen technischen Fortschritt in der Fertigung angepasst und die Traglast von damals 650kg auf 800kg erhöht. In den 80er Jahren wurde die Felge in 14“ direkt an VW geliefert und für diverse Mercedes Modelle angeboten.
atiwe produziert die Felge in 15“, um zum Einen dem Fahrzeug eine bessere Optik zu verleihen und zum Anderen, die Möglichkeiten für größere Bremsen und diverse Umbauten zu unterstützen.
Die Felge ist hochglanzpoliert. Die Löcher sowie das Innnebett ziert ein schwarz lackierter Rand. Die Felgenkappe entspricht den originalen Abmessungen und kann mit verschiedenen Aufklebern bestückt werden.
Das passende Anbaumaterial, wie Schrauben/Muttern, sowie das Gutachten sind im Lieferumfang enthalten. Eine Herstellererklärung für Fahrzeuge mit H-Zulassung liegt ebenfalls der Felge bei.

LENKRADHERSTELLER MIT ZERTIFIZIERUNG

Die atiwe GmbH ist Lenkradhersteller mit einer langen Geschichte & Tradition. Schon seit den 80er Jahren produzierte atiwe für namenhafte Fahrzeughersteller diverse Sportlenkräder, die in Sonderserien zum Einsatz kamen. Jedes Lenkrad wird auch Heute noch in Handarbeit produziert. Alle Lenkräder erfüllen dabei die hohen Anforderungen der Automobilindustrie.

Dabei wird nicht nur wert auf die verwendeten Materialien gelegt, sondern ebenfalls ist die Fertigung selber nach strickten Vorgaben der DIN EN ISO 9001 ausgelegt. Daher ist die Qualität nicht mit den der vielen Anbieter zur Serienbelderung im Internet zu vergleichen.

Jedes Lenkrad wird auf seine Qualität hin überprüft und mit einer ABE (Allgemine Betriebserlaubnis) ausgeliefert. Somit kann der Kunde ohne bedenken das Lenkrad in seine Fahrzeugpapiere eintragen lassen und verliert nicht seine Betriebserlaubnis des Fahrzeuges.

Das wohl bekannteste Lenkrad der Firma atiwe ist das Formel, welches auch auf dem Bild zusehen ist. Es durchsticht durch seine zeitlose Form und der sportlichen Anmutung. Das Lenkrad ist in den Durchmessern 320mm, 360mm und 390mm erhältlich.